Kommentare 4

Meine 5 Lieblings-Lip-Syncs

Ich mag RuPaul’s Drag Race. Für diejenigen, die es nicht kennen: Drag Race ist eine Reality-Competition-Show, in der Drag Queens darum kämpfen, America’s Next Drag Superstar zu werden. Die Show hat inzwischen 9 reguläre und 3 All Stars Staffeln hervorgebracht und ein doch recht große Fanbase angesammelt.

Ein elementarer Teil der Show ist, dass sich die zwei schwächsten Queens am Ende jeder Folge ein Lip Sync Duell liefern, aufgrund dessen RuPaul entscheidet, wer die Show verlassen muss. Darunter gibt es viele, die so okay sind, einige, die echt lahm waren und dann aber auch einige, die so richtig gut gewesen sind. Und 5 von denen möchte ich heute mit der Welt teilen (wobei mein Favorit aktuell nicht auf YouTube auffindbar ist, was eine echte Tragödie ist).

Raven & Jujubee: Dancing On My Own

Robyns Dancing On My Own ist sowieso schon ein ganz großartiger Song, den ich bevorzugt nachts höre, ungefähr zwei Stunden nachdem ich dringend ins Bett hätte gehen müssen, wenn ich so richtig dramatisch werde. Und so richtig dramatisch ist dann auch dieser Lip Sync.

Ich weiß gar nicht, was daran mir am besten gefällt. Vielleicht ist es Ravens Look, der einer der besten ist, die jemals in dieser Show getragen wurden. Vielleicht ist es wie uncomfortable die Jury wirkt. Vielleicht ist es, dass man beim zuschauen merkt, wie emotional die Situation für alle Beteiligten ist. Vielleicht ist aber auch der Fakt, dass sowohl Raven als auch Jujubee ziemlich betrunken waren.

Trixie Mattel & Pearl: Dreaming

Um bei der Wahrheit zu bleiben: Eigentlich ist dieser Lip Sync nur der schwache Ersatz für den Lip Sync zwischen Pearl und Miss Fame zu Demi Lovatos Really Don’t Care. Das ist nämlich eigentlich mein absoluter Favorit, weil es so schön trashig ist.

Aber damit diese Liste nicht ohne die white boy dance moves von Pearl auskommen muss, gibt es stattdessen eben diesen Lip Sync.

Alyssa Edwards & Roxxxy Andrews: Whip Your Hair

Vielleicht der ikonischste Lip Sync der Serie (auf jeden Fall ist er wohl RuPauls Favorit). Ich mochte sowohl Alyssa Edwards als auch Roxxxy Andrews sehr gerne und dieser Lip Sync ist die perfekte Argumentation dafür, dass beide Queens es verdient hatten, weiterhin im Rennen zu bleiben.

Chi Chi DeVayne & Thorgy Thor: And I Am Telling You

Ich habe ein Faible für Theatralik. Und alles an diesem Lip Sync ist sehr theatralisch; der Song, das Make-Up in schwarz und weiß und Chi Chis Perlenketten, die die Performance nicht überlebt haben.

Chi Chi liefert eine wahnsinnig tolle Performance ab, bei der man manchmal vergisst, dass es nur ein Lip Sync ist, und sie nicht gerade bei Dreamgirls mitspielt.

Morgan McMichaels & Sonique: Two Of Hearts

Zum Schluss ein bisschen Retro Drag Race. Meine Erinnerungen an die ersten paar Staffeln sind etwas nebulös, weil es doch schon etwas her ist, dass ich sie gesehen habe. Aber dieser Lip Sync bleibt mir immer in Erinnerung, weil ich jedes Mal wieder fasziniert bin, wie gut Morgan McMichaels die Lyrics trifft.

4 Kommentare

  1. Yaaasss Queen! Ach, dieser Beitrag lässt mir gerade das Herz aufgehen. Und er stößt mich darauf, dass ich mir rückblickend viel öfter noch mal die LipSyncs anschauen sollte. Teilweise weil ich manche schon wieder vergessen habe, teilweise weil sie einfach so genial sind. Der „Whip Your Hair“-Auftritt ist mir definitiv gut in Gedächtnis geblieben. Und „And I A Telling You“ ist auch großartig. Tolle Zusammenstellung! Mein liebster Lipsync wäre spontan natürlich der mit meiner liebsten Dragqueen Jinkx Monsoon und dem „Malambo No. 1“. 🙂

    • Anne

      Ich mache manchmal Marathons auf youtube, bei denen ich bei einem Lip Sync anfange und mich dann durch die related Videos klicke, bis irgendwann eine Stunde vergangen ist 😀

      „Malambo No. 1“ ist auch super, hätte ich eine Top 10 gemacht, hätte ich ihn auch definitiv mitaufgenommen.

Schreibe eine Antwort